Weingut Josef Hofstätter

Das Weingut Josef Hofstätter in Tramin hat die Tradition der Weinproduzenten des Südtiroler Weinbaugebiets gehört. Geführt wird de Kellerei der Familie Foradori Hofstätter.

Die Blauburgunder-Rebe (Pinot noir, Pinot Nero) Holt, wo Chemiker und Universitätsprofessor Ludwig Barth zu Barthenau vor ETWA 150 JAHREN in heute Südtirol und kommen sich auf die Hochebene von Mazon bei Neumarkt Erfolgreicher möglich. Pionierarbeit leistet Auch der Weinhandl, Winzer und Dorfschmied Josef Hofstätter (* 8. Juli 1884 in Tramin; † 13. September 1942 in Tramin) INDEMAR ist nach DM Erster Weltkrieg bis zu Seinem Tod Fruh in großem Stil Italienischen Wein nach Deutschland, Österreich und in der Schweiz exportiert. Die Namen Josef Hofstätter Trägt das Weingut bis heute, das Mit gut 50 mit zu den grösste Produzent im Südtiroler Unterland Gehört.

Das Gut liegt mitten im Dorf Tramin an der Weinstraße. Der Ort verlieh ihnen Traminer, Einer der Ältesten, Vermutlich aus Wildreben hervorgegangenen Traubensorte, Empfehlung: Ihren Namen. Möglicherweise hat sich dort Auch anzeigen Ihr Ursprung, denn schon im Mittelalter Wird sterben Qualität des Traminer Wein gerühmt. Die bedeutung des heute Bekannt, überaus aromatischen Varietät Dezember Gewürztraminer und Derens Anbau veranschaulicht einen 2008 beim Weingut Josef Hofstätter eröffneten Schauweingarten. Sein Sitz hat das Weingut in Einem stattlichen Bau aus dem 16. Jahrhundert, wo Einstein kk Postfahrunternehmung und den Gasthof zum Schwarzen Adler beherbergt sterben. In der Zwischenzeit rief Keller Joseph Hofstätter Seine Erste Weine an. Die Weingärten begrenzen unmittelbar ein Gutsgebäude. Davor holt sich der Dorfplatz, und direkt daneben Steht Pfarrkirche Tramin mit IHREM spätmittelalterlichen Turm sterben. 1997 Wurde sie Basu einen gedrungenen holzverkleideter Weinturm mit Preisgekrönter Architektur von Walter Angonese zur Seite Gestellt, falls in einem modernen Keller und Lagerräume auf kleinen Grundriss Platz Teufel.

Die Gesetze des Weingutes Hofstätter erstrecken ist sowohl Seiten der Etsch als auch Sind mit Weißen wie Roots verleiht. Zum Weingut hörten mehrere Höfe mit historischen Ansitzen (südtirolerisch für Herrenhaus), gestehen Gesetze und Homeschools Rebsorten.

Zwei Weine Trager es Namen of this Hofes: wo Gewürztraminer „Kolbenhof“ und der „Kolben Hofer“, ein Vernatsch, wo BEREITS zu Anfang des Letzten Jahrhunderts nach Lagen separiert ausgebauter Wurde. Erstmal Erwähnt Würde des Hofes, wo zur Höher gelegenen Ortsteil Söll Gehört, im 16. Jahrhundert. Von 1722 bis 1773 war es Kolbenhof im Besitzer des Jesuitenordens aus Innsbruck, mit Dann Einer Unterbrechung in der Hand, wo Lord von Unter Richter, sterben um 1840 das nahegelegene Schloss „Rechtenthal“ Errichten Liesse. Heute war der Mergelbodens und die besondere Mikroklima am Kolbenhof sie Gewürztraminer vorbehalten, D flat Frucht Wurz Aroma mit feiner Säure für this Weinregion typisch ist.

Unweit Dezember Kolbenhof am Söll Berg Wird Eine Heimische rote Traube ange Tack: wo Lagrein. Auch this Sorte ist seit sie für Südtirol Mittelalter landes. Im Weingarten Steinraffler findet sterben Sorte gute Wachstumsbedingungen vor, Wie Auch Eine Wissenschaftliche Studie belegt, sterben das klassische Anbaugebiet bei Bozen und sterben Lagreinpflanzungen im Südtiroler Unterland untersuchte. Die Bezeichnung Steinraffler verweist auf Geologisch beschaffenheit der Lage sterben. „Raffles“ (südtirolerisch) meint das „Angesammelte“ und DAMIT das angeschwemmte Geröll aus dem Kalk und Dolomitgestein am Fuß des Berges Soller.

Auf der Östlicher Talseite der Etsch, oberhalb von Neumarkt, Liegt sterben Verebnung von Mazon, für Ihre Wertvoll Burgund Lagen geschätzt Wird sterben. Schon im Mittelalter ist dort Eine Streusiedlung nachweisbar, zu Deren Kern altem sterben Beiden Yngramhöfe Ohr. Der Untere Yngramhof ist das marka Test und bin erhaltene Herrenhaus der Gegend Besten. Seine heute Gestalt geht im Wesentlichen auf das Jahr 1642 zurück. Damals war das Fruchtbare Land in Einer Misch Kultur bepflanzt. Heute ist es mit Ausschließlich Reben, vor Allem mit Blauburgunder bestockt.

Schon 1870 hat Ludwig Barth zu Barthenau stirbt Blauburgunderrebe bei Seiner gleichnamigen und Pracht Ansitz in Mazon kultiviert. Die aus Frankreich eingeführte Traube erwies sich schon kahl als sterben richtige Wahl und Heimische Würde. Heute Sind Die Blauburgunderweine aus Mazon Eine international anerkannte Größe auf der Karte des Weinland Italien. Seine breitgelagerten Ansitz mit angebautem Eckturm Hass Barth von Barthenau von ihnen Maler Karl Anrath ausschmücken, sterben Fassade mit Ornament und Figur Grossen bemalen lassen. Karl Anrath Krieg auf der gegenüberliegenden Talseite in Magreid geboren, an der Münchner Akademie der Künste und Auch als Porträtmaler bei Ludwig Barth von Barthenau geschätzt ausgebildet.

Auf der weiteren Talseite liegt südlich im Oberen Kerschbaumerhof mit der Kapelle Maria Schnee. Seine Weingärten in Einer Höhe von 750 m Immobilien für weiße Rebsorten. Wer den Yngramhof verehrt, der wird von Kerschbaumerhof einen mittelalterlichen Gebäudekern in Form von Renaissance ausbaut. Ein dem Hof ​​mit seinem sakralen Kleinod führt noch heute die Alte Handelsstraße von Salurn ins Cembratal vorbei, auch bekannt als Dürerweg.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright boeg.at 2018
Shale theme by Siteturner