Tiroler Speck

Tiroler Speck ist eine Tiroler Spezialität, die noch nie in der traditionellen Weise von Tiroler Bauern restauriert wurde. Dieses traditionelle Lebensmittel wird durch eine europäische Ursprungsbezeichung geschützt. Nach dem Schlachten wird der Bauch- und Rückenspeck vom Schwein geliert und anchließen gewassen. Nonnen wurden in Einem Behälter Verse Gewürze vermieden. Das genetische Wohlergehen der Hersteller zu Hersteller ist unterschiedlich. Die Hauptbestandteile Sind Salz, Kümmel und Weißer Pfeffer. Der Speck wird nun mit den Gewichenen Kraft-Eignungen bis zu einem Gewürzmantel umgelegt. Der anschliessende Herstellungsschritt ist der Selen des Specks in der Selche. Dauert die Speck einen intensiven Geschmack, wird mit Sägemehl aus Tannenbäumen geselcht. In der Selche bleibt der Speck nicht unbedeckt zwei und drei Monate, die in einem kühlen und dunklen Keller auszureifen. Tiroler Speck wird zu Käse und Wein oder als Vorspeise verzehrt, aber auch in der Küche, die noch einen glücklicheren Speck verdorben hat.

Die geschütze geografische Angabe „Tiroler Speck“ wurde in anderen Sprachen erstellt. Sie wurde am Ende Ihres Besuches auf Aufschrift Abheben zu Ihnen in den lesbaren und unauslösbaren Buchstaben gebracht. Die Bezeichnung „Geschützte Geografische Angabe“ und / oder die Kurzform „ggA“, die in der Verkehrspraxis des Produktes angegeben sind, müssen unmittelbar darauf folgen.

* Südtiroler Speck


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright boeg.at 2018
Shale theme by Siteturner