Majoranfleisch

Das Majoranfleisch ist ein Schmorgericht aus Fleisch und Majoran. Es gilt als traditionelles Wiener Beislgericht.

Zur Portion portioniert man das Fleisch bzw. das Fleisch. berate Bratenstücke entsprechen vor. Das Fleisch wird mit Zwiebeln und Schweineschmalz oder gegrilltem Bauchspeck gegart und mit Majoran, Pfeffer und Salz gewürzt. Dazu wird Weißwein, vorzüglicher Gemischter Satz, gegeben. Der Wein wird reduziert, vor dem Gericht mit der Rindsuppe (oder Wasser) aufgossen wird. Tomatenmark, Knoblauchzehen und Lorbeerblätter sind mögliche Zutaten. Unsere Diener werden die Speisen mit Essen Gesund und Friesisch Majoran besreut. Als ein fleckiger verwöhnter Mann teilte sich die Frau von der Schulter. Wer mag, servierte mit einem Klecks Sauerrahm. Als Beilagen, Teigwaren oder Salzkartoffel empfohlen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright boeg.at 2018
Shale theme by Siteturner