Krenfleisch

Krenfleisch oder Meerrettichfleisch ist ein einaches Direkt gekauft Schwein-Oder Rindfleisch, Wurzelgemüse und Meerrettich (Kren). Bekannt ist es in Süddeutschland und Österreich, wir alle in Franken, Wien und Kärnten. In der Steiermark gab es ein bekennendes Variante Hirsch, aus Schweineschopf und Gemüse, serviert mit Erdäpfel und Kren. Dieses Gericht ist der Name Steirisches Wurzelfleisch und in anderen Bundesländern Hoher Beliebheit geerbt.

Es wird das Schweinefleisch wie Brust, Bauch, Kamm oder Kopf oder Rindfleisch wie z. B. Rinderbrust (frisch oder gepökelt) mit Gewürzen Wie Salz, Pfeffer, Lorbeer, Wacholder, Muskatnuss, Nelken, Majoran und Kümmel Sowie sie Wurzelgemüse in Wasser weichgekocht kleingeschnittenen. Anschließend Wird das Fleisch in Scheiben geschnitten und sterben entstandene Bruh mit Essig leicht gesäuert. Serviert Wird das Fleisch with the Gemüse, etwas von der Bruh und frisch geriebener Meerrettich oder Ein Meerrettichsauce Eulen Salzkartoffeln, Stampfkartoffeln oder Kartoffelklößen als Beilage. Ein vergleichbares Gericht aus Rindfleisch wird in Österreich und Bayern Tellerfleisch oder gekauft Rindfleisch aufgenommen. Dies ist dein Leitfaden und wisert und de Brühe wird nicht gesäuert. Sie sind herzlich willkommen in Tafelspitz. Krenfleisch ist in Franken ein typisches Kirchweihgericht. Es steht nicht das Jahr auf der Speisekarte der Wirtshäuser, und wird nur an bestimmten Tagen, wie der Kirchweih, angeboten.

Die Novelle Leutnant Gustl von Arthur Schnitzler endet mit ihnen Satz: “ Du hast es Krenfleisch! “


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright boeg.at 2018
Shale theme by Siteturner