Kaltern

Kaltern an der Weinstraße ([]; italienisch Kaltern an der Weinstraße) ist eine Gemeinde in Südtirol (Italien) mit Einwohnern (Stand). Kaltern liegt in Überetsch an der Südtiroler Weinstraße zwischen Eppan und Tramin.

Die Gemeinde Kaltern Liegt im Süden Südtirols Wenge Kilometerstand südwestlich wo Landeshauptstadt Bozen. Die 47,96 km² große Gesamtfläche umfasst sterben Südliche Hälfte des Überetsch – Einer Über dem Talboden der Etsch erhöhten Hügellandschaft, in der sich Siedlungszentren der Gemeinde befinden sterben – Eulen EINEN Abschnitt des Westlich Davon aufragenden Mendelkamms und kleine Teile des Unter Lands. Das Gemeindezentrum Kaltern Breit sich am Überetscher Hangfuß Dezember Mendelkamms aus. Die einstmals Getrennt alten Ortskern von Kaltern (Dorf) Mittereulen etwas Höher gelegen St. Anton / Pfuss und St. Nikolaus Sind im Laufer des 20. Jahrhunderts nahezu zusammengewachsen (von ETWA 400 bis auf). Im Westen überragt Werden Siedlungsflächen Durch den von Norden nach Süden streichenden Mendel sterben, wo Grenze zum Trentino Trägt sterben. Cathedral on the morning pass () Hoch über St. Anton, eine der Dorfansichten Gibfel findet es im Penegal () etwas nördlich des Paßes. Im Osten an der Gemeindegrenze zu Pfatten hinliegen der durch das Frühlingstal glatteten Höhenzug des Mitterbergs, der das Übersech von der Sohle des Etschtals trennt. Im Norden Stört Kaltern – Jenseits Die Oberplanitzing Fraktion () und Unterplanitzing () – der Überetscher Nachbargeminde Eppan. Das Dorf liegt in der Nähe des Kalterer Sees (St. Josef am See). Weiter südlich vom Gemeindegebiet ein Stück im Flachental Talboden des Unterlandes Hinein, an der Grenze Kaltern an Tramin und Neumarkt. Im Südwesten des Gemeindegebiets – auf einem Hochplateau über dem Kalterer See – Liegt schließen oder Altenburg ().

Der Tourismus und Landwirtschaft, Im Speziellen Obst- und Weinbau, sind die wichtigsten Wirtschaftsfaktoren.

In Kaltern gibt es drei Grundschulen in Ortskern, in Oberplanitzing und St. Josef, sowie eine Mittelschule. Diese vier Einrichtungen zusammen bilden einen gemeinsamen deutschsprachigen Schulsprengel.

Kaltern und seine nähere Umgebung gemalt auf den zahlreichen gut markierten Wanderrouten:

Die Wasserertemperaturen des Kalterer Sees liegen im Sommer bis zu 28 Grad, Damit beginnt die Badesaison Herr Schön Mitte Mai. Dort finden Sie das Anwesen mit den Ruder- und Tretbooten, dem Segel- und Windsurfing Sowie im Winter als Eislaufen. Neben dem im Jahr 2006 neu errichteten Freischwimmbad wurde ein Beachvolleyballfeld gefunden.

Bürgermeister seit 1952:

Kaltern unterhält eine Partnerschaft mit der Deutschen Kreisstadt Heppenheim im Kreis Bergstraße (Hessen) mit der Oberbayerischen Stadt Tegernsee.

* Arnold Dissertori: Kaltern am See. Athesia, Bozen 1989 (online)

* Offizielle Website der Gemeinde Kaltern


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright boeg.at 2018
Shale theme by Siteturner