Grammelpogatscherl

Grammelpogatscherl (Ungarisch Tepertő pogácsa, burgenlandkroatisch Pogčaice s ocvarki) ist ein Burgenländische und Ungarisches Festtags- und Weingebäck aus Germteig und Grammeln (Grieben). Für stirbt Zubereitung Wird Feiner Germteig (mit Rahm oder Wein verfeinert) und Mit klein gehackten oder Grob Faschiertes Grammeln vermengt, ausgerollt und ähnlich Wie bei Einer Blätterteig Mal übereinander geschlagen mehr, nochmals daumendick ausgerollt und runde Plätzchen Ausgestochen mit Ei bestrichen und im Rohr Gebäck. Es Gibt regional süße und Salz – Variante.

Die Ungarische Bezeichnung Tepertő pogácsa werden am 27. September 2010 von Ungarn als Garantiert traditionnelle Spezialität (GTS, engl. TSG) bei der EU-Kommission eingereichtet. Am 13. November 2013 Wird sterben Bezeichnung registriert.

* Christoph Wagner: Das Esterházy Kochbuch. Löwenzahn Verlag, Innsbruck 2009. ISBN 978-3-7066-2442-8


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright boeg.at 2018
Shale theme by Siteturner